14 September 2016

VISION "UNTER DEM NUSSBAUM"




Ich plane und überlege, und denke und denke, denke. Puh! Mein Kopfkino leistet seit Taaaaaaaaaaaaagen Höchst-arbeit. Ihr seht hier das letzte Stückchen Wiese unseres Grundstückes, das ziemlich stark abfällt und kein sehr attraktives Ende im nachbarlichen Grundstück zeigt. (Die Grenze läuft dort, wo der Kirschlorbeer steht). "Unter dem Nußbaum" wo nichts so recht voranwachsen will. Männer mögen ja solche Holz-Arbeitslager - Ich bin kein Freund davon. Inzwischen wird nicht nur das Holz für das kommende Jahr dort gelagert, sondern die Palettentürme und sonstige Sammelsurien werden immer mehr und höher.


Die Halde noch mal aus der Nähe, damit mein "Schönsinn" etwas verständlicher wird. ;-)

Im kommenden Frühjahr werde ich zwischen Hartriegel und Kirschlorbeer einen weiteren Weidenzaun stecken. Der mickernde Waldgeißbart bekommt einen neuen Platz und wird gegen Artemisia Lactiflora ausgetauscht. Das macht die ganze Sache dicht.



Durch unser flüchtendes Grundstück, geht hier jede Menge Energie verloren. Zumindestens ist das meine Meinung, Eindruck und Gefühl.
Mein Schwager hat zur Zeit Steine übrig, die er entsorgen will. Bevor sie irgendwo landen, adoptiere ich einen Teil davon. Damit es quasi in der Familie bleibt. Ich werde einen Teil unseres Grundstückes anheben und aus den Steinen eine Trockenmauer errichten. Da soll natürlich noch mal eine weitere blühende Landschaft entstehen. Mein Mann ist noch nicht so ganz überzeugt, hat er so dann doch noch weniger zu mähen. ;-)


Es ist schon mal so ungefähr abgesteckt.... noch ist alles Vision.... es könnte aber sein, daß schon sehr bald loslege.

Enthusiastische Grüsse sendet




Kommentare:

  1. Oh dein Mann kann doch froh sein wenn er nicht so viel mähen muss...oder macht er das so gerne? :)
    Die Idee mit der Trockenmauer finde ich super. Ich mag sowas ja total gerne. Auch gerade wenn sich Holz und Steine im Garten
    als ( Trenn) Mauer abwechseln.
    Ja , mir geht es da wie dir, wenn ich was im Kopf habe wird hin und her überlegt bis ich Kopfschmerzen davon bekomme. Blöd oder?
    Aber so sind wir Frauen. Da muss dann alles passen und gut aussehen.
    Bin mir sicher so wie du das geplant hast wird es super :)
    Genieß den Tag so gut du kannst, soll ja der letzte schöne Sommertag heut werden.
    GVLG
    Christine aus der Pfalz

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sabine,
    mir würde das Holzlager (zumindest in der Form) auch nicht gefallen....mir würde der Kopf auch platzen und nach Ideen suchen. Aber du wärst doch nicht die Gartenbotschafterin, wenn nicht was tolles dabei raus kommen würde. Bin schon gespannt darauf.
    Bis bald und einen schönen Tag - Stine -

    AntwortenLöschen
  3. Haha, du bist wie ich liebe Bine ♥ Den Kopf voller Ideen und der Mann kommt nicht mit...lach. Meinem wäre es auch am liebsten, es wäre mal wieder gut.....
    So ein Holzlager haben wir übrigens auch;))
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  4. hach liebe Bine, das Holzlager kann ich noch toppen :) wir haben ein "Lager" aus Traktor-, Multicar- und Autoersatzteilen .... alle noch original angebaut ........... sieht auch nicht wirklich toll aus .....
    aber bei dir bin ich super gespannt auf die Veränderungen, ich bin ganz sicher, das wird richtig "Bine-like"!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  5. Ja aber....
    irgendwo muss das Holzlager doch sein?
    (oh gott, jetzt rede ich schon wie mein Mann, haha)
    Und eigentlich finde ich Holzlager nicht schlimm,
    sind es doch organische Stoffe, die ins Gartenbild passen.
    Schlimm wird es erst, wenn sich dort Kunststoff und Plastik(müll) ansammelt.
    Hm...?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sabine,
    mir würden die Palettentürme in der Landschaft meines Gartens auch nicht gefallen und würde möglichst schell etwas davor pflanzen. Ich finde die Idee mit den Steinen sehr gut. Steine im Garten wirken doch so natürlich. Wir haben schon so viele Basaltsteine in unserem Garten verwendet! Tonnen.
    Ich wünsche Dir eine schöne kreative Zeit. Ein richtiger Gärtner soll ein Visionär sein, oder?

    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sabine,
    mir würden die Palettentürme in der Landschaft meines Gartens auch nicht gefallen und würde möglichst schell etwas davor pflanzen. Ich finde die Idee mit den Steinen sehr gut. Steine im Garten wirken doch so natürlich. Wir haben schon so viele Basaltsteine in unserem Garten verwendet! Tonnen.
    Ich wünsche Dir eine schöne kreative Zeit. Ein richtiger Gärtner soll ein Visionär sein, oder?

    Viele liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
  8. Doch, die Trockenmauer ist eine grandiose Idee! Bin ja auch gerade am puzzeln, allerdings in die Tiefe. Das mit dem Geländeabfall ist allerdings nicht ganz so easy damit in den Griff zu kriegen. Merke ich schon bei unserem Minigefälle von ca. 10cm im Bereich des künftigen Senkgartens. Auf jeden Fall, bunker die Steine!
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sabine,
    ich habe über Anjas Blog und deinem Gastpost dort zu dir gefunden und wollte erstmal gleich "Laut" geben, bevor ich mich hier in deinen Gartenblog einlese.
    Nachdem ich bei Anja gelesen habe, dass du deinen Garten ganz neu seit 2013 aufbaust, sind wir ja "Leidensgenossinnen". Wir sind seit Ende 2013 in Haus (und Garten) eingezogen und seit dem Frühjahr 2014 versuchen wir aus der ehemaligen Wiesenfläche einen Garten zu gestalten.
    Ich wünsche dir mit deinem Garten ganz viel Freude und hoffe viele tolle Sachen bei dir zu lesen und zu entdecken.
    So und nun werd ich mich mal ein wenig durchklicken!

    Liebe Grüße aus Österreich
    Hilda

    AntwortenLöschen
  10. Genau weil wir so ein Holzlager nicht haben wollten, haben wir vor zwei Jahren eines aus Metall gekauft. Die Scheiter können darin perfekt gestapelt werden und sind nirgendwo ein grausiger Anblick. Du wirst Deinen Mann bestimmt noch überzeugen :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sabine,
    manche Ecken im Garten sind einfach nicht so schön.Oft lagert man dort Sachen die ja auch einen Platz brauchen. Aber so eine Trockenmauer mit schönen Pflanzen zum kaschieren kann ich mir sehr gut vorstellen. Am besten gleich loslegen, da ist man immer am motiviertsten!!!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Huch?! Herrje?! Hab ich den Eindruck geweckt, daß der Lagerplatz uns gehört? Das ist der unseres Nachbarns, fernab und nicht einsehbar von seinem Haus. Er darf auf seinem Grundstück machen was er will. Jederzeit. Er arbeitet ja dann ab und an auch mal wieder was davon weg. Irgendwo muss er es ja machen, das ist mir schon klar. Nur ich möchte nicht drauf schauen müssen. Das ist alles.

    Das abfallende Grundstück (das unsere) gefällt mir seit zwei Jahren schon nicht. Das möchte ich mit der Natursteinmauer etwas anheben und ausgleichen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Eine Trockenmauer hört sich toll an ! Ich finde es ja klasse, wenn es dann aus jeder Lücke blüht und sprießt und die Blumen so überhängen. Wunderschön. Sowas hätte ich auch gerne - nur wo. Hört sich nach einem guten Plan für die Ecke an !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sabine,
    ich bin sicher du wirst deinen Mann überzeugen.....
    Euer Projekt hört sich spannend an...Ich bin gespannt auf das Ergebniss....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Bine,
    diese Mischung aus Brennholz und alles-mögliche-gesammelte-Holz kenne ich gut - so was hat mein Mann auch. Und das an einer gar nicht so schlechten Stelle in bester Südlage. Vielleicht sollte ich ihm das abspenstig machen? Eine Trockenmauer ist eine super Idee, da kann man so viel Tolles mit machen. Ich bin sicher, du überzeigst deinen Mann noch davon ;-)
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar